Fotoecke Mörfelden-Walldorf

Mörfelden-Walldorf

Zentral gelegen inmitten eines Naherholungsgebiet

Nach Rüsselsheim ist Mörfelden-Walldorf als Doppelstadt mit über 32.000 Einwohner die zweitgrößte Stadt im Kreis Groß-Gerau.

Die beiden Stadtteile Mörfelden und Walldorf haben eine lange Geschichte, die 830 begann, doch erst im Jahr 1977 wurden im Zuge der Gebietsreform Hessens die beiden Stadtteile zusammengelegt. Die Stadt liegt in der Untermainebene im Rhein-Main-Gebiet, zwischen den Großstädten Frankfurt am Main, Darmstadt und Wiesbaden und südlich des Frankfurter Flughafens. Durch seine jeher verkehrsgünstige Lage entwickelte sich Mörfelden zu einem wichtigen Handels- und Verkehrsplatz. Doch nicht nur die verkehrsgünstige Lage macht Mörfelden- Walldorf so attraktiv, auch der angrenzende Taunus und das darin liegende größte Waldgebiet im Rhein-Main-Gebiet bietet viele Naherholungsgebiete. Der Mönchbruch ist z. B. mit 937 ha das zweitgrößte Naturschutzgebiet Hessens und ist eines der letzten großen Feuchtgebiete in dieser Region. Zu dem ehemaligen Jagdrevier der Landgrafen von Hessen-Darmstadt gehört das Jagdschloss Mönchbruch, dem einzigen Gebäude in diesem Gebiet. Hier kann man heute sehr gut essen und im wunderschönen Ambiente übernachten.

Wen es mehr ans Wasser zieht, hat hier die Qual der Wahl. Der Badesee in Walldorf ist ein beliebtes Ausflugsziel, sowohl zum Baden, als auch zum Angeln. Der große Langener Waldsee ist direkt in der Nähe. In Mörfelden gibt es ebenso zwei Seen, die zum Verweilen und Angeln einladen.

Mörfelden-Walldorf bietet zahlreiche Kindergärten, vier Grundschulen und eine integrierte Gesamtschule, die genau zwischen beiden Stadtteilen liegt. Das Vereinsleben ist in beiden Stadtteilen vielfältig. Etliche Sportvereine bieten ein breites Programm. Aber auch Singen, Musik, Karneval und Tanzen werden hier angeboten.

Kultur und Kunst haben hier einen großen Stellenwert. Neben zahlreichen Festen lassen sich viele moderne Kunstwerke im Innenstadtbereich bewundern, die u.a. aus dem jährlich stattfindenden Skulpturenwettbewerb, der international anerkannt ist, stammen. Die vielen Fachwerkhäuser sind schön saniert und die Heimatmuseen erzählen die Geschichte der beiden Städte.

Die Mietsituation in Frankfurt wird immer schwieriger und Städte wie Mörfelden-Walldorf gewinnen durch ihre Nähe zu dieser Metropole immer mehr an Attraktivität. Einerseits ist Frankfurt schnell zu erreichen, andererseits ist man inmitten eines großen Naherholungsgebietes, wo man sich in seiner Freizeit je nach Belieben erholen kann.

Fotoecke

Mörfelden-Walldorf

Nach Rüsselsheim ist Mörfelden-Walldorf als Doppelstadt mit über 32.000 Einwohner die zweitgrößte Stadt im Kreis Groß-Gerau.

Artikel lesen Artikel lesen Mörfelden Walldorf

Ausgehen in Frankfurt

In Frankfurt kann man seit jeher gut ausgehen. Die urigen Apfelweinkneipen in Sachsenhausen bieten immer noch „echtes Frankfurter“ Flair, bekannte Clubs...

Artikel lesen Artikel lesen Ausgehen in Frankfurt

Die SystemImmobilie

Ob als Integration in die persönliche Vermögensstruktur, generationenübergreifend oder als Instrument zur Risikostreuung...

Zum Artikel So funktioniert das Konzept der SystemImmobilie

Frankfurt am Main

Wenn man die Immobilienpreislage und die künftige Entwicklung des Frankfurter Umland´s einschätzen möchte, muss der erste Blick...

Zum Artikel Frankfurt am Main